Literatur Podium Bergedorf

Startseite
Lesungen 2013
Rückblick 2012
Rückblick 2011
Rückblick 2010
Rückblick 2009


 
Zurück zum :
31.07.2013
Stevan Paul
07.08.2013
"Meine russische Schwiegermutter &
andere Katastrophen"


Weiter zum :
14.08.2013
Mirko Bonné

 
Alexandra Fröhlich

"Meine russische Schwiegermutter &
andere Katastrophen"

Paula Matthes, die unerschrockene Rächerin der Enterbten, die siegreiche Kämpferin für Recht und Ordnung - so ungefähr stellt sich Paula ihre Zukunft vor, als sie ihre Rechtsanwaltskanzlei eröffnet.

Gute Idee, klappt aber nicht. Deshalb kann sie es sich auch nicht leisten, das exzentrische Paar, das eines Tages unangemeldet bei ihr auftaucht, abzuweisen.
Als die beiden dann noch ihren Sohn Artjom als Dolmetscher mitbringen, hat der Verstand, der warnende Worte spricht, endgültig nix mehr zu melden.Denn Artjom Polyakow hat alles,
was Paula bei deutschen Männern so sehr vermisst: altmodischen Charme, tiefe Gefühle, die zu zeigen er sich nicht schämt, gepaart mit Witz, Melancholie und Leidenschaft.
Diese explosive Mischung überwältigt das kühle Nordlicht Paula derart, dass sie den Immigranten aus Moskau in einer emotionalen Kurzschlusshandlung heiratet. Doch sie heiratet eben nicht nur Artjom - mit ihm fällt seine gesamte skurrile Sippe in Paulas Leben ein, allen voran: Schwiegermutter Darya, die stur ist wie ein russischer Panzer und verrückt wie ein tollwütiges Frettchen. Gäbe es nicht Artjom, Paula hätte längst die Flucht ergriffen.



"Meine russische Schwiegermutter und andere Katastrophen" ist eine großartige Comedy, durchaus auch romantisch, aber vor allem voller Situationskomik, Slapstick und unverbrauchter Gags.

Alexandra Fröhlich ist Journalistin und Autorin.
Sie arbeitet als freie Textchefin für verschiedene Frauenzeitschriften. Alexandra Fröhlich war, wie ihre Heldin Paula, mit einem Russen verheiratet und hat in Kiew ein Frauenmagazin entwickelt, sie bringt also ihre eigenen Erfahrungen mit der russischen Seele, den russischen Eigenarten und insbesondere russischen Schwiegermüttern in ihren Roman ein.

Die Autorin ist ihrem russischen Ex in ebenso inniger wie wechselnder Zu- und Abneigung verbunden und lebt mit ihren drei Söhnen in Hamburg.
 
 


Startseite
Lesungen 2013
Rückblick 2012
Rückblick 2011
Rückblick 2010
Rückblick 2009


Impressum / Anbieterkennung / Kontakt

Verein zur Förderung von Kunst, Kultur und Kommunikation in Bergedorf e.V.
Holtenklinker Strasse 26, 21029 Hamburg

1. / 2. Vorsitzender: Mike Weil / Mike Hoffmann

Telefon: 040 / 59 456 088

E-Mail: Kontakt (at) kunst-kultur-bergedorf.de

Vereinsregister Eintrag : VR 20459